Verantwortlich für den Inhalt hier ist:

Joachim Schrimm
Mühlweg 9/1
71292 Friolzheim
info@moppedhotel.de

Die Adresse meiner Website ist: http://www.moppedhotel.de.

Welche personenbezogenen Daten werden gesammelt und warum?

Kommentare

Wenn du Kommentare auf der Website hinterlässt, sammelt WordPress bzw. der amerikanische Betreiber Automattic deine Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem deine IP-Adresse und deinen User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Ich kann daran weder etwas ändern noch habe ich Verwendung für die gesammelten Daten. Wenn dich das stört, musst du diese Seite verlassen, darfst dann aber auch keinen anderen WordPress-Blog besuchen.

Der Betreiber Automattic bietet selbst eine eigene Datenschutzerklärung in englisch an. Zusätzlich gibt es, ebenfalls auf englisch, eine Seite zum GDPR, das ist die englische Abkürzung für die DSGVO in der EU-Ausführung, und zwar hier: https://en.support.wordpress.com/automattic-gdpr/

Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar. Auch auf diese ganzen Vorgänge habe ich keinen Einfluss.

Affiliate-Links

Teilweise verwende ich auf meinen Seiten „Affiliate Links”, die du an dem kleinen Sternchen (*) dahinter erkennen kannst. Wenn du auf einen “Affiliate Link” klickst und anschließend in dem verlinkten Shop etwas kaufst, bekomme ich ein paar Cent Provision. Nur dann und nur ein paar wenige Cent! Davon werde ich weder reich noch kann ich die Kosten für diese Internetseite damit decken.
Wieso ich das trotzdem mache? Weil ich es mal ausprobieren wollte. Und weil ich Schwabe bin …

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf meiner Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Die Cookies verwende ich selbst zu keiner Zeit – ich wüsste gar nicht, wie das geht.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt. Auch darauf habe ich keinen Einfluss.

Mit wem ich deine Daten teile

Mit Niemandem! Großes Indianderehrenwort!

Wie lange deine Daten gespeichert werden

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Das wird ebenfalls vom Betreiber Automattic durchgeführt, was ich nicht beeinflussen kann. Was ich für dich tun kann, ist, deine Kommentare zu löschen. Eine einfache Mail an mich genügt.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du auf dieser Website Kommentare geschrieben hast, kannst du, laut Gesetz, einen Export deiner personenbezogenen Daten bei mir anfordern, inklusive aller Daten, die du mir mitgeteilt hast. Auf diese Funktion habe ich leider keinen Zugriff. Du musst dich deshalb direkt an WordPress.com wenden. Hier der Link zu den Terms of Service von WordPress.com [englisch] und nochmal zur Privacy-Seite von Automattic [englisch], dem Betreiber von wordpress.com.

Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die ich von dir gespeichert habe, anfordern. Alles, was ich löschen kann, lösche dann selbstverständlich gerne für dich.

Wohin deine Daten gesendet werden

Besucher-Kommentare könnten von dem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung, Aksimet, (Akismet ist, wie WP auch, ein Produkt von Automattic), untersucht werden. Einfluss darauf habe ich nicht.